Einsätze

- 2020 -

 

 

 

 

FEUER

Nr. 12/2020

Feuerschein

Jagel - Hingsmoor

06.07.2020

Einsatzzeit: 03:08 - 03:45 Uhr

Während eine Gewitterfront gegen 3:00 Uhr über uns hinweg zog, welche von Starkregen und Sturm begleitet wurde, piepten auch kurze Zeit später unsere Pager und es lief die Sirene. Eine Anwohnerin aus dem Neubaugebiet hatte beim Blick aus dem Fenster einen Feuerschein gesehen, und darauf hin völlig richtig die Feuerwehr alarmiert. Wir suchten den Bereich ab, in dem der Feuerschein gesichtet wurde, und auch die umliegenden Straßen und Häuser, dies jedoch ohne eine Feststellung. Nach Rücksprache mit der Anruferin war es zu dem Zeitpunkt auch nicht mehr zu sehen, und es gingen auch keine weiteren Notrufe bei der Rettungsleitstelle ein. Wir rückten dann entsprechend wieder einsatzbereit ein. Ein Dank geht noch an die mitalarmierten Kameraden/innen aus Lottorf, die RTW Besatzung und die Polizei für die gute Zusammenarbeit.
mitalarmiert: FF Lottorf, RTW, Polizei



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 11/2020

Verkehrsunfall

B77 - Jagel -> Kropp

03.07.2020

Einsatzzeit: 20:05 - 00:30 Uhr

Am Freitagabend um 20:05 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall (TH Y) auf die B 77 alarmiert. Die Meldung lautete LKW gegen PKW, eine Person eingeklemmt. Zeitgleich mit uns wurden aufgrund der Meldung die Feuerwehren aus Busdorf und Schleswig, sowie die Feuerwehr Kropp, 2 RTW´s sowie ein Notarzt alarmiert. Bei unserem Eintreffen vor Ort war die Person gerade durch Ersthelfer und dem Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit worden, und wurde bereits behandelt. Wir stellten an der Einsatzstelle den Brandschutz sicher, klemmten die Batterie am Unfallfahrzeug ab, und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Da keine Person mehr eingeklemmt war, wurden die Feuerwehren Busdorf, Schleswig und Kropp bereits nach ein paar Minuten wieder aus dem Einsatz entlassen, bzw. konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Wir unterstützten im Einsatzverlauf die Polizei bei den Absperrmaßnahmen. Es wurde noch ein Gutachter zur Unfallstelle angefordert, der den genauen Unfallhergang klären soll. Dazu leuchteten wir die Unfallstelle bei eintretender Dunkelheit entsprechend aus. Im Anschluss wurde der beschädigte Anhänger durch einen Fachbetrieb wieder einigermaßen fahrbereit gemacht. Da der Anhänger des Milchlasters aber doch etwas mehr beschädigt war, mussten noch die ca. 20.000 Liter Milch entsprechend in ein Ersatzfahrzeug, was gegen ca. 23:00 Uhr an der Einsatzstelle eintraf umgepumpt werden. Für uns war der Einsatz um kurz nach 0:00 Uhr beendet. Solange war auch die B 77 zwischen der Ampelkreuzung in Jagel, sowie der Abfahrt Mielberg voll gesperrt. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei den Ersthelfern und den mit eingesetzten Kräften der verschiedenen Hilfsorganisation für die gute Zusammenarbeit.
mitalarmiert: FF Kropp, FF Busdorf, FF Schleswig-Friedrichsberg, 2 RTW, NEF, Polizei, Gutachter



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 10/2020

TH Suche

Busdorf - Wikingermuseum

25.06.2020

Einsatzzeit: 14:02 - 14:55 Uhr

Wie beim Einsatz 08/2020 wurden wir wieder gemäß der AAO der Feuerwehr Fahrdorf mit der Wärmebildkamera zur Unterstützung alarmiert. Es sollte sich eine Person im Wasser befinden, die Hilfe benötigt. Nach der ersten Meldung sollte sich der Einsatzort auf dem Haddebyer Noor, Höhe Wikinger Museum ereignet haben. Wir fuhren die genannte Einsatzstelle an, aber verlegten direkt nach dem Eintreffen auf den Parkplatz am Karberg, wo auch die Feuerwehr Fahrdorf ihr Boot zu Wasser gelassen hatte. Auch dieses mal war kein Eingreifen von unserer Seite erforderlich.
mitalarmiert: FF Fahrdorf, FF Borgwedel, DGzRS, RTW, NEF, Polizei



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 09/2020

Austritt von Braunkohlestaub

Jagel - Selker Weg

16.06.2020

Einsatzzeit: 14:10 - 16:50 Uhr

Unser Wehrführer wurde durch eine Firma telefonisch benachrichtigt, das beim Befüllen eines Silo´s etwas Braunkohlestaub ausgetreten war. Vor Ort wurde die Situation gemeinsam mit dem Betreiber begutachtet. Nach telefonischer Rücksprache mit dem Lieferanten bekam man Hinweise, wie man den Braunkohlestaub entsprechend beseitigen konnte. Da die Freiwillige Feuerwehr Jagel aber nicht über so ein Spezialgerät verfügt, holte sich unser Wehrführer zusätzliche Informationen beim Leiter des Löschzug Gefahrgut. Dieser kam dann auch nochmal nach Jagel, und machte sich ein Bild von der Lage vor Ort. Aber schlussendlich wurde entschieden, das dort kein weiteres Eingreifen von Feuerwehr oder anderen Hilfsorganisationen nötig war.
mitalarmiert: Leiter Löschzug Gefahrgut



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 08/2020

TH Suche

Fahrdorf - Schleihöhe

23.05.2020

Einsatzzeit: 19:31 - 20:15 Uhr

Gemäß der AAO der Feuerwehr Fahrdorf wurden wir mittels Atemschutz-RIC zur Unterstützung der Feuerwehr Fahrdorf mit der Wärmebildkamera alarmiert. Vor Ort wurde keine Unterstützung von uns benötigt. Somit rückten wir wieder ins Gerätehaus ein. Auch bei diesem Einsatz trugen wir der Situation entsprechend Nasen- und Mundschutz.
mitalarmiert: FF Fahrdorf, FF Borgwedel, DGzRS, RTW, NEF, Polizei



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 07/2020

Rohrspülung

Jagel - Am Südhang

04.05.2020

Einsatzzeit: 14:00 - 16:10 Uhr

Telefonisch wurde der Wehrführer über eine Rohrverstopfung informiert. 2 Kameraden wurden telefonisch benachrichtigt, und unterstützen bei der Rohrspülung. Dieser Einsatz fand natürlich mit dem notwendigen Sicherheitsabstand und mit tragen von Nasen- und Mundschutz statt.



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 06/2020

Baum auf Straße, Anforderung durch Polizei

Jagel - Bundesstr.

12.03.2020

Einsatzzeit: 11:57 - 12:25 Uhr

Gegen Mittag wurden wir zu einem umgestürzten Baum an der Bundesstraße alarmiert. Wir zerlegten den Baum, um so den Radweg wieder freizubekommen, und die Verkehrssicherheit wieder herzustellen.



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 05/2020

Absicherung Rettungsdienst

Jagel - Bundesstr.

06.03.2020

Einsatzzeit: 10:05 - 10:55 Uhr

Heute wurden wir erneut zur Absicherung des Rettungsdienstes mit zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 77 alarmiert. Wir streuten unter anderem noch auslaufende Betriebsmittel ab, und klemmten die Fahrzeugbatterie ab. Außerdem unterstützten wir die Polizei bei der Verkehrsregelung.



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 04/2020

Absicherung Rettungsdienst

Jagel - Bundesstr.

24.02.2020

Einsatzzeit: 16:43 - 17:10 Uhr

Zur Absicherung des Rettungsdienstes wurden wir mit zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 77 alarmiert. Vor Ort unterstützen wir die Polizei kurzzeitig bei der Verkehrsregelung.



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 03/2020

TH Suche, Personensuche

Rieseby/Rendsburg-Eckernförde

12.02.2020

Einsatzzeit: 20:20 - 00:15 Uhr

Während wir damit beschäftigt waren, die Turnhalle für den am Samstag stattfindenden Öffentlichen Feuerwehrball herzurichten, wurden wir mit unserer Drohnengruppe zu einem Einsatz alarmiert. Für uns ging es nach Rieseby (Kreis Rendsburg-Eckernförde), um dort die Feuerwehr und Polizei bei einer Personensuche zu unterstützen. Die Feuerwehr Lütjenburg traf nach uns auch noch ein mit ihrer Drohne ein. So wurde die Personensuche mit zwei Drohnen unterstützt. Um kurz vor Mitternacht wurden wir aus dem Einsatz entlassen, bis dahin leider ohne Erfolg. Zu dem Zeitpunkt sollte dann noch ein Hubschrauber der Polizei eingesetzt werden.



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 02/2020

Absicherung Rettungsdienst

Jagel - Bundesstr.

30.01.2020

Einsatzzeit: 09:46 - 09:54 Uhr

Wir wurden am Vormittag zur Absicherung des Rettungsdienstes auf die Bundesstraße 77 alarmiert. Da sich der Einsatzort aber nicht direkt auf der Bundesstraße befand, konnten wir den Einsatz abbrechen.



 

 

HILFELEISTUNG

Nr. 01/2020

TH Suche, Personensuche

Osdorf/Rendsburg-Eckernförde

20.01.2020

Einsatzzeit: 04:14 - 08:15 Uhr

Zu unserem ersten Einsatz in diesem Jahr wurden wir am Montagmorgen um 4:15 Uhr mit unserer Drohnengruppe nach Osdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) alarmiert. Auf Anforderung durch die örtliche Feuerwehr und der Polizei unterstützten wir dort mit unserer Drohne bei einer Personensuche. Um kurz nach 7:00 Uhr wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. Aber am Nachmittag erhielten wir die Information, dass die Person im Nachbardorf einigermaßen wohlauf durch Zufall gefunden wurde.